Über uns

Ernst Karl mit Pferd und Ackerwagen | E.K.W. Westerhorn

Ernst Karl (Mitte) mit Pferd und Ackerwagen

Ein Unternehmen mit Tradition



Als Ernst und Gertrud Karl am 1. Dezember 1956 das Lohnfuhrunternehmen Ernst Karl gründeten, ahnten sie nicht, welche rasante Entwicklung ihr Unternehmen in den kommenden Jahrzehntennehmen würde.

Um zur elterlichen Landwirtschaft ein weiteres Standbein aufzubauen, kaufte der damals 26-Jährige bei den Bauern der umliegenden Dörfern Naturdünger auf und belieferte damit Baumschulbetriebe und Friedhöfe im Kreis Pinneberg. In der ersten Zeit standen ihm dafür nur Pferd und ein eisenbereifter Ackerwagen zur Verfügung.

Eiserner Wille, Menschenkenntnis, Zielstrebigkeit, Fleiß, Flexibilität und unternehmerische Weitsicht waren schon damals die Basis für den Erfolg des Unternehmens. Durch ständige Weiterbildungen und Investitionen baute Ernst Karl seinen Betrieb Schritt für Schritt aus. Der erste Traktor, ein 12-PS-Fendt, bildete kurz nach der Gründung den Grundstein für die heute über 60 Fahrzeuge umfassende „grüne Flotte“. Es folgten 1960 der erste LKW und Anfang der 1980er Jahre die erste Asphaltwalze. So entwickelte sich im Laufe der Zeit aus einem Handel mit Torf und Natürdünger ein breit aufgestelltes Unternehmen.

Fendt Traktor | E.K.W. Westerhorn

Fendt Traktor mit 12PS

Magirus LKW | E.K.W. Westerhorn

Magirus LKW

Hamm Asphaltwalze | E.K.W. Westerhorn

Hamm Asphaltwalze